Wespen – keine Angst vor kleinen Tieren

Häufig wird man in den Sommertagen von der einen oder anderen Wespe belästigt. Hausmittel gegen Wespen können bei vereinzelten Tieren wirksam sein. Bemerkt man aber ein Nest am eigenen Haus oder im Garten, so fragt man sich, was man tun kann, um diese Tiere so schnell wie möglich loszuwerden. Ruhe zu bewahren ist in den meisten Fällen die sinnvollste Methode mit diesen Tieren umzugehen, denn die meisten Wespenarten sind nicht ohne Grund durch das Bundesnaturschutzgesetz geschützt: Wespen sind wichtig für unsere Umwelt und töten täglich zahlreiche Insektenschädlinge. Sie tragen dazu bei, unser Ökosystem aufrecht zu erhalten und sind auch für jeden Garten nützlich. Will man selbständig etwas gegen Wespen tun und womöglich die Tiere töten, endet das jedoch meistens in einer strafbaren Handlung und kann ein Bußgeldverfahren nach sich ziehen. Jedes ”Herumdoktern” und unsachgemäße Verhalten führt nur dazu, dass die Tiere aggressiv werden und genau das passiert, was man eigentlich verhindern möchte. Die Wespen verteidigen ihr Nest und man gefährdet unnötig sich und seine Familie. Deshalb sollte man sich an einen Wespenberater wenden, dieser steht beratend zur Seite und schaut, ob das Nest gegebenenfalls umgesiedelt oder im schlimmsten Fall sogar abgetötet werden muss. Ist man dennoch einmal von einem Tier gestochen worden, ist dies zwar lästig und ärgerlich, jedoch nicht gleich der Weltuntergang. Nach einem Insektenstich schwillt die Haut um die Stichstelle an und es wird 2-3 Tage dauern, bis diese wieder abschwillt. Allergische Reaktionen fallen deutlich heftiger aus und sollten sofort von einem Arzt oder einem Krankenhaus behandelt werden. Nach einem Stich ist es wichtig den Stachel zu entfernen. Von nun an gilt es die Stelle zu kühlen.

In der Stadt Ober-Ramstadt stehen der Bevölkerung fünf Wespenberater zur Verfügung. Vier dieser Berater sind Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Ramstadt, einer Imker aus dem Imkerverein Modautal. Vier dieser Wespenberater haben entweder zur Auffrischung oder zum Neuerwerb der Beratertätigkeit dieses Jahr ein vom Landkreis Darmstadt-Dieburg angebotenes Seminar besucht. Sie stehen der Bevölkerung mit bestem Wissen zur Verfügung. Wenden Sie sich an diese Wespenberater und Ihnen wird geholfen werden.

Weitere Informationen sowie die Übersicht der Ansprechpartner finden Sie unter folgendem Link:

https://www.ladadi.de/bauen-umwelt/naturschutz-und-landschaftspflege/natur-und-artenschutz/artenschutz/wespen.html