Trauerflor für verstorbene Feuerwehrangehörige in Baden-Württemberg und Bayern im Januar 2019

Gemeinsame Bitte von DFV, AGBF bund, WFVD und vfdb

Mit großer Trauer müssen wir den Tod von drei Feuerwehrangehörigen in Baden-Württemberg und Bayern zur Kenntnis nehmen. Hartmut Ziebs, Jochen Stein, Raimund Bücher und Dirk Aschenbrenner bitten Sie im beigefügten Schreiben darum, die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr ab sofort bis zum Abend des 31. Januar 2019 mit Trauerflor zu versehen.

Ergänzende Information

Crailsheim: Ein Feuerwehrmann aus dem Kreis Schwäbisch Hall ist am 13. Januar verstorben. Gemeinsam mit Kollegen hatte der 53-Jährige noch kurz zuvor einen schwer verletzten Autofahrer gerettet, der nach einem Unfall auf der A6 in seinem Auto eingeklemmt war. Danach erlitt der Helfer selbst einen medizinischen Notfall. Seine Frau und die beiden Kinder sind ebenfalls in der Feuerwehr aktiv und waren beim Einsatz vor Ort.

Unterstall: Der Kommandant einer Feuerwehr hatte am 5. Januar auf dem Weg zu einem Einsatz eine Herzattacke erlitten und war mit seinem Auto vor den Augen der Kameraden verunglückt. Er konnte zwar erfolgreich reanimiert werden, starb aber am 8. Januar im Krankenhaus.

Kitzingen: Am 4. Januar kollidierte der Feuerwehrkommandant frontal mit einem Lkw, als er gerade von einem Feuerwehreinsatz nach Hause fuhr. Er starb noch am Unfallort. Die eigenen Kameraden waren zum Unfall alarmiert worden.

Quelle : http://www.feuerwehrverband.de