„Nach der Übung ist vor dem Einsatz . . .“

„Nach der Übung ist vor dem Einsatz . . .“


Beim gestrigen Übungsabend ( 12.09.2019 ) wurde in einem leerstehenden Objekt ein Zimmerbrand angenommen.

Zwei Trupps unter Atemschutz gingen zunächst zur Menschenrettung in das Gebäude vor. Ein Trupp ging über eine Steckleiter in das 1.OG über den Balkon vor. Ein weiterer Trupp drang über den Hauseingang zur Brandbekämpfung in das Gebäude vor.

Hierbei konnte eine Person selbständig und mit Unterstützung einer Einsatzkraft über die Steckleiter vom Balkon steigen. Eine weitere Person musste mit einem Leiterhebel vom Balkon gerettet werden.

Ein realistisch dargestelltes Übungsscenario mit viel Rauch und Geschrei konnte so durch die Kräfte im Verlauf des „Übungseinsatzes“ abgearbeitet werden.

Nach der Übung und den aufräumarbeiten im Feuerwehrhaus wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte zusammen mit der Polizei und dem Rettungsdienst zu einer dringenden Türöffnung alarmiert. Nach dem Öffnen der Tür konnte keine Person, wie zunächst gemeldet in der Wohnung vorgefunden werden.