Gefahr von Wald-, Wiesen- und Flächenbränden

Mit den zunehmenden Temperaturen und der weiter anhaltenden Hitze und Trockenheit steigt die Gefahr von Wald-, Wiesen- und Flächenbränden.
Bitte passen Sie auf!

In Teilen Deutschlands besteht aufgrund der hohen Temperaturen eine erhöhte Waldbrandgefahr. Eine Übersicht über die aktuelle Gefahrenlage in Ihrer Region können Sie beim DWD abrufen: Waldbrandgefahr (https://www.dwd.de/DE/leistungen/waldbrandgef/waldbrandgef.html)
Folgende Regeln sollten Sie zudem bei erhöhter Waldbrandgefahr beachten:
• Entzünden Sie keinesfalls Feuer im Wald.
• Rauchen Sie nicht im Wald.
• Lassen Sie keine Glasflaschen im Wald liegen. Durch den Brennglaseffekt kann ein Brand entstehen.
• Stellen Sie Fahrzeuge nur auf ausgewiesenen und befestigten Flächen außerhalb des Waldes ab. Sonst können durch erhitzte Teile eines abgestellten Fahrzeugs, wie etwa dem Auspuff, Brände entstehen.
• Wenn Sie einen Brand im Wald entdecken, rufen Sie sofort die Feuerwehr unter der Nummer 112.


Hitze: Über Wetterwarnungen informiert Sie der Deutsche Wetterdienst (DWD): Warnkarte (http://www.dwd.de/DE/wetter/warnungen_gemeinden/warnkarten/warnkarten_node.html) .
Damit Sie die Hitze gut überstehen, empfehlen wir Ihnen, folgende Punkte zu beachten.
• Sorgen Sie für ausreichende Getränkevorräte und trinken Sie mindestens 2-3 Liter am Tag. Ideal sind Mineralwasser oder verdünnte Fruchtsäfte.
• Decken Sie Ihren Mineralverlust, zum Beispiel durch salzhaltige Lebensmittel.
• Wenn Sie im Freien arbeiten oder Sport treiben, tun Sie dies möglichst in den frühen Morgenstunden oder am Abend.
• Tragen Sie lockere Kleidung.
• Bei Aufenthalt im Freien sollten Sie zum Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung eine leichte Kopfbedeckung tragen. Achten Sie auch darauf, dass insbesondere Kinder sich nicht dauerhaft in der Sonne aufhalten.
Quelle: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe