Wohnungsbrand F2Y

Datum: 27. März 2019 
Alarmzeit: 09:59 Uhr 
Alarmierungsart: Digital Hauptgruppe, Sirene 
Art: F 2 Y  
Einsatzort: Büchestraße 
Fahrzeuge: DLK 23/12 , ELW , GW-L , KdoW , LF 16/12 , TLF 16/25  
Weitere Kräfte: alle Stadtteile , Rettungsdienst , stellv.Kreisbrandinspektor  


Einsatzbericht:

Zu einem Wohnungsbrand mit Menschenrettung wurden die 4 Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Ober-Ramstadt am Mittwochmorgen(27.03.19) gegen 10:00 Uhr alarmiert. Aufgrund des Alarmbildes und der Uhrzeit ertönte zusätzlich zu der digitalen Alarmierung die Sirene.
Das Feuer brach in der Küche einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses aus. Den örtlichen Feuerwehren gelang es, den Brand zu löschen. Eine Bewohnerin musste über eine tragbare Leiter gerettet werde. Nach ersten Ermittlungen dürfte ein technischer Defekt an einem Elektrogrill das Feuer entfacht haben. Die 89-Jährige sowie eine 60-jährige Anwohnerin wurden wegen des Verdachts auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Bei zwei weitere Anwohner bestand ebenfalls der Verdacht auf eine Rauchvergiftung, welche glücklicherweise nicht weiter behandelt werden mussten.
Die Wohnung der 89-jährigen Frau ist nach dem Brand unbewohnbar. Aus diesem Grund unterstützt das Ordnungsamt der Stadt Ober-Ramstadt die Frau bei der Suche nach einer geeigneten Bleibe. Wie hoch der durch den Brand entstandene Sachschaden ist, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.