Einsatzabteilung

Die Freiwillige Feuerwehr Ober-Ramstadt ( Kernstadt ) wurde 1899 gegründet und umfasst zurzeit 50 aktive Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, die im Auftrag der Stadt Ober-Ramstadt ehrenamtlich den Brandschutz, die technische Unfallhilfe sowie die allgemeine Hilfeleistung innerhalb des Stadtgebietes sicherstellen.

Diese Einsatzkräfte stehen 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung und werden mittels digitaler Alarmierung zu einem Einsatz gerufen. Im Zeitalter der modernen Kommunikation bedient man sich noch zusätzlich einer App die näheren Informationen zu den jeweiligen Einsatzstichworten liefert.

Da nicht bei jedem Einsatz alle Mitglieder benötigt werden sind 4 Alarmgruppen eingerichtet um Zielgenau entsprechendes Personal zu Alarmieren.

Die Alarmgruppen sind unterteilt in die Hauptgruppe, die Führungskräftegruppe mit Sonderfahrzeugen (z.B.Drehleiter), die Tagesalarmgruppen und die Voraushelfer.

Die Voraushelfer sind Einsatzkräfte mit einer erweiterten Erste-Hilfe Ausbildung, um vor dem angeforderten Rettungsdienst bereits erste Hilfe vor Ort zu leisten.

Die Drehleiter ( DLK 23-12) und das Tanklöschfahrzeug ( TLF 20/40 SL) wird  neben den örtlichen Einsätzen auch überörtlich in den Gemeinden Roßdorf, Mühltal, Modautal, sowie der Stadt Reinheim und Groß-Bieberau eingesetzt.

Zu den durchschnittlich 130 Einsätze die im Jahr abzuarbeiten sind werden noch ca.2500 Stunden für Aus-und Fortbildung sowie Sitzungen der Führungsebene und des Feuerwehr Ausschusses aufgewendet

Geführt wird die Freiwillige Feuerwehr Ober-Ramstadt ( Kernstadt ) von Wehrführer Sebastian Koch und seinem Stellvertreter Steffen Götz.

Zur Unterstützung in Führungsaufgaben stehen 12 Zugführer sowie 9 Gruppenführer zur Verfügung.